Präsenzseminar mit Interaktion: Das Wechselmodell

Informationen:

Seminarnummer:
34210
Referent(en):
Sonja Rediger
Ort/Anschrift:
Rechtsanwaltskammer Hamm, Ostenallee 18, 59063 Hamm
Kategorien:
Seminar für Rechtsanwälte, Präsenzseminare, Interaktionsseminare
Geeignet für Fachanwalt:
Familienrecht
Mediation
Grundlagenseminare
Termine:
22.11.2023 14:30 Uhr  – 20:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
90,00 €

Ausgebucht

Die maximale Teilnehmeranzahl für diesen Kurs ist erreicht. Eine weitere Buchung ist nicht möglich.

Beschreibung

- Praxisbezogene Beratung im Für und Wider des zukünftigen Standardmodells, Grundlagen, Erfahrungsaustausch und Beratungspraxis 

Referentin:
Rechtsanwältin und Mediatorin Sonja Rediger, Herten, Lehrbeauftragte Mediation gem. § 3 ZmediatAusbV

Seminarinhalt:
Es wird kommen: das Wechselmodell als Standard für die Zukunft, wenn Eltern sich als Paar trennen und beide weiterhin ihre Elternschaft teilen möchten. Beiden Elternteilen wird es zunehmend wichtiger, am Lebensalltag ihrer Kinder teilzuhaben und sich dabei in sorge- und umgangsrechtlicher Sicht als auch in finanziellen Angelegenheiten einig zu werden.

In der Fortbildung klären wir dabei den aktuellen Stand des Rechts nach Gesetz und Rechtsprechung, sprechen über die zu erwartenden Änderungen in der Legislative und tauschen unsere Erfahrungen aus der Praxis – teilweise fallbezogen – in Kleingruppen aus.

Was braucht es für eine umfassende Beratung der Mandantschaft aus Sicht von Anwält:innen, was gilt es bei der Verfahrensbeistandschaft zu beachten und welche Professionen wie Mediation, Psychotherapie oder Elternberatung / Jugendamt sollten einbezogen werden, damit die Kinder vom Wechselmodell langfristig profitieren?

 Die Fortbildung wird für eine aktive Teilnahme gestaltet und soll insbesondere den wechselseitigen Erfahrungsaustausch ermöglichen. Sie ist sowohl für Familienrechtler:innen als auch Mediator:innen geeignet.

Geeignet für die Fachanwaltschaft Familienrecht und als Seminar für Mediation gem. sowie als Grundlagenseminar

Es wird kommen: das Wechselmodell als Standard für die Zukunft, wenn Eltern sich als Paar trennen und beide weiterhin ihre Elternschaft teilen möchten. Beiden Elternteilen wird es zunehmend wichtiger, am Lebensalltag ihrer Kinder teilzuhaben und sich dabei in sorge- und umgangsrechtlicher Sicht als auch in finanziellen Angelegenheiten einig zu werden.

In der Fortbildung klären wir dabei den aktuellen Stand des Rechts nach Gesetz und Rechtsprechung, sprechen über die zu erwartenden Änderungen in der Legislative und tauschen unsere Erfahrungen aus der Praxis – teilweise fallbezogen – in Kleingruppen aus.

Was braucht es für eine umfassende Beratung der Mandantschaft aus Sicht von Anwält:innen, was gilt es bei der Verfahrensbeistandschaft zu beachten und welche Professionen wie Mediation, Psychotherapie oder Elternberatung / Jugendamt sollten einbezogen werden, damit die Kinder vom Wechselmodell langfristig profitieren?

 Die Fortbildung wird für eine aktive Teilnahme gestaltet und soll insbesondere den wechselseitigen Erfahrungsaustausch ermöglichen. Sie ist sowohl für Familienrechtler:innen als auch Mediator:innen geeignet.

« zurück zur Übersicht