Onlineseminar Unternehmensnachfolge aus steuerrechtlicher Sicht

Informationen:

Seminarnummer:
33132
Referent(en):
Dr. Jens Stenert
Ort/Anschrift:
Onlineseminar
Kategorien:
Seminar für Rechtsanwälte, Onlineseminare
Geeignet für Fachanwalt:
Erbrecht
Steuerrecht
Handels- und Gesellschaftsrecht
Termine:
19.08.2022 13:30 Uhr  – 19:10 Uhr
Preis:
90,00 €
Bitte melden Sie sich am System an, um das Seminar zu buchen.

Beschreibung

Referent:
Dr. Jens Stenert, Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht

Seminarinformation:
Nach einem Abschluss in Betriebswirtschaft studierte Herr Dr. STENERT Rechtswissenschaften in Münster. Bereits im Studium lag dabei der Schwerpunkt im Steuerrecht. Dem Studium schloss sich eine steuerrechtliche Dissertation am Institut für Steuerrecht in Münster an. Während seines Referendariats führte ihn sein Weg zum Finanzamt in Hamm, in die Steuerabteilung einer renommierten internationalen Anwaltskanzlei und zum Finanzgericht in Münster. Seit 2010 ist Herr Dr. STENERT als Steueranwalt tätig. Als Partner und Fachanwalt für Steuerrecht bei der Steuerboutique STRECK MACK SCHWEDHELM vertritt Herr Dr. STENERT seine Mandanten in Steuerstreit- und Steuerstrafverfahren. Im Rahmen der Gestaltungsberatung liegt der Fokus seiner Tätigkeit auf der Besteuerung und Strukturierung von Personengesellschaften, der Beratung von Unternehmensnachfolgen sowie den gestaltungsrelevanten Fragen des Umsatz- und Grunderwerbsteuerrechts

Unternehmensnachfolge aus steuerrechtlicher Sicht: Die Unternehmensnachfolge ist für den Rechtsanwalt ein besonders anspruchsvolles Beratungsfeld. Neben wirtschaftlichen und persönlichen Aspekten, sind vor allem erbrechtliche, gesellschaftsrechtliche und nicht zuletzt steuerliche Fragestellungen zu berücksichtigen. Letztere sind Thema unseres Seminars. Anhand zahlreicher praxisrelevanter Fallkonstellationen werden die für die Beratung maßgeblichen steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten und Fallstricke anschaulich dargestellt. Das Seminar richtet sich dabei nicht nur an Steuerrechtler. Auch der Zivilrechtler muss die steuerlichen Grundlagen der Unternehmensnachfolge kennen, um das hinreichende Problembewusstsein zu entwickeln. Inhalte sind ua.: - Verschonung des Betriebsvermögens in der Erbschaft- und Schenkungsteuer o Wie wird nicht begünstigtes Vermögen zu privilegiertem Unternehmensvermögen? o Vorsicht bei Umstrukturierungen im Vorfeld der Vermögensübertragung o Haftungsfalle: Vermögensverwaltende Personengesellschaften o Fallstricke bei der Aufnahme von Kindern in das Unternehmen o Privilegierung von Immobilienvermögen - Übertragungen unter Nießbrauchsvorbehalt - Was geht, was geht nicht? - Vermögensübertragungen gegen Versorgungsleistungen - steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten - Ertragsteuerliche Fallstricke erkennen und meistern - Steuerliche Aspekte der Erbauseinandersetzung.

Geeignet für die Fachanwaltschaften Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Steuerrecht

« zurück zur Übersicht